Übel

17. Dezember 2009

Also ich bin echt froh, die Liste zu 50% abgearbeitet zu haben. Leider machte mir heute die Übelkeit einen Strich durch die Rechnung und ganz bei der Sache war ich dann auch nicht. Angefangen hat die Übelkeit heute beim Plätzchen backen. Ich hab Claudis Marzipanstangen gebacken; von dem Inhalt der 3 Bleche sind mir schließlich 2 verbrannt. Ich stand in der Küche und die Übelkeit wurde immer stärker. Ich glaube dass sich mein Körper sträubt Plätzchen zu backen. Ich kann sie weder sehen, riechen noch mag ich welche essen.

Dann habe ich noch die leckeren Kokosmakronen  gemacht. Davon wurde 1 Blech dunkler als das andere.

Jetzt stockt die Créme brulée Masse im Ofen noch vor sich hin, wenn die dann fertig ist, geh ich sofort ins Bett. Ich kann nicht mehr!

Hoffentlich ist die Übelkeit morgen dann gänzlich verschwunden. Ich muss doch noch so viel erledigen!

Advertisements

Weihnachtsbäckerei

13. Dezember 2009

Gestern habe ich noch eingekauft wie eine verrückte bevor der Backmittelnotstand ausbricht. Außerdem wollte ich am WE mindesten 4 verschiedene Sorten Plätzchen backen.

Geworden sind es dann letztlich 2 Sorten!

Einmal himmlisch leckere Kokosmakronen *wink zu ihr* und einmal ein Rezept von meiner Mama!

Anschließend wollte ich noch die Marzipanstangen von Claudi machen, allerdings hab ich im Backwahn alles gekauft, was zum backen nötig ist, nur eben keine Speisestärke. Somit müssen die Marzipanstangen noch etwas warten mit der Herstellung …

2 (leider unscharfe) Fotos vom Ergebnis habe ich natürlich auch noch für euch.

Als abschließendes Resümee möchte ich noch sagen, dass ich sehr happy bin, nur einmal im Jahr Weihnachten zu haben. Das Plätzchenbacken (besonders ausstechen) liegt mir nicht so wirklich. Ich glaube dass ich dann doch lieber koche,  aber das macht ja nix 😉 .